Elvis hat das Gebäude verlassen

Feb 16th, 2006 | By | Category: Allgemein

Letzte Nacht verstarb Elvis Antennen Wels. King of Aquariumroll usw. ich übergab ihn gegen 5.50 Uhr MEZ der heiligen Kloschüssel. Und, auch wenn es sich nicht so lesen mag: Ich bin diesmal wirklich traurig. Ich hab Elvis gemocht. Elvis war  cool. Elvis war nen Antennenwels. Schwimm ins  Licht…
wer mir jetzt mit Sprüchen kommt, von wegen: „Elvis ist nicht tot, er ist nur nach Hause gegangen.“ wird erschlagen. Ich bin wirklich *Marvin* deswegen.

Nebenbei bemerkt: Heute war die B19 bei Giebelstadt (für nicht-ortskundige Leser: Giebelstadt Lkr. Würzburg, liegt auf nem Berg) überflutet. Hochwasser. Auf nem Berg, an einer Stelle wo weit und breit KEIN Fluss, Bach, Tümpel, See, sonstiges ist… einfach nur durch den (noch immer trotz + Graden) gefrorenen Boden und den momentanen Dauer-Niesel-Regen. 

Wir leben in komischen (im Sinne von „merkwürdig“) Zeiten… hab heute mit Aku unseren Ralf besucht. Büro gestürmt, Kaffee getrunken, ihn von der Arbeit abgehalten. Ich hoffe, er ist nicht sauer und hat sich wenigstens ein wenig gefreut. Bemerkenswert ist die Aufschrift seiner Bürotüre. Das steht „Rinderzucht“. Das Ralf eine Praktinkantin hat, wurde noch nicht erwähnt, oder?

Des weiteren hat auch Flokey bekannt gegeben, dass eben dieser Tag nicht gerade der Beste ist. Ich schließe mich ihm hiermit offiziell an und gehe wieder ins Bett! Gute Nacht!

4 comments
Leave a comment »

  1. Sauer? Nö, warum? Nur leider hatte ich wenig Zeit, die Arbeit stapelt sich bis unter die Decke.
    Und das ich in der „Rinderzucht“ bin und eine Praktikantin habe, steht in keinem Zusammenhang! 😉

  2. Ahhhh, was soll denn im CSS die #rap .commentlist li em Definition mit dem Float?

  3. Ich nix gemacht, ich unschuldig!

  4. […] Achja: Heute ist ein diffus-komischer Tag. Er war sehr ereignisreich. Wahrscheinlich der ereignisreichste Tag der letzten 3 Monate, aber ich bin zu kaputt, um was zu Bloggen. FSM sei Dank hat Phil schon einen Teil gebloggt! Ich bin ja mit Phil heute in der Stadt gewesen, ich zhle also Stichpunktartig auf, was passiert ist: […]

Leave Comment