Was…

Mrz 30th, 2006 | By | Category: Allgemein, Nachgedacht

Geschichten schreiben ist eine Art sich das Vergangene vom Hals zu schaffen.

Ich weiß nicht mehr, wer das gesagt hat, aber es wahr mit Sicherheit ein/e Schriftsteller/in, mit Erfahrung…

So könnte man es formulieren. In den letzten Nächten habe ich lange nachgedacht. Über vieles. Neu und alte Freunde. Bekanntschaften, Menschen, Freundinnen… Nen ganzen Haufen sinniges und unsinniges. Was ist wichtig im Leben. Was ist mir wichtig.

Es gab in den letzten Tagen einiges, was mich wider erwarten doch zum Lachen gebracht hat. Sei es eine e-mail, ein Kommentar, eine SMS oder ein Anruf.

Besonders habe ich mich über Petra’s Reaktion gefreut… und darüber, dass auch Ralf mal wieder was von sich hören. Der Löwe brüllt zum Bloggertreffen und ich kann es kaum noch erwarten.

Es lief irgendwie einges aus dem Ruder, siehe hier oder die Euro***-Sache oder sonstiges. Besonders von Aku’s und Tanky’s Reaktion war ich überrascht.

Aber ich schweife ab. Das Leben ist das Leben und Frank Sinatra hatte recht:

THAT’S LIFE
That’s life (that’s life), that’s what all the people say
You’re ridin‘ high in April, shot down in May
But I know I’m gonna change that tune
When I’m back on top, back on top in June

I said that’s life (that’s life), and as funny as it may seem
Some people get their kicks stompin‘ on a dream
But I don’t let it, let it get me down
‚cause this fine old world, it keeps spinnin‘ around

I’ve been a puppet, a pauper, a pirate, a poet, a pawn and a king
I’ve been up and down and over and out and I know one thing
Each time I find myself flat on my face
I pick myself up and get back in the race

That’s life (that’s life), I tell you I can’t deny it
I thought of quitting, baby, but my heart just ain’t gonna buy it
And if I didn’t think it was worth one single try
I’d jump right on a big bird and then I’d fly

I’ve been a puppet, a pauper, a pirate, a poet, a pawn and a king
I’ve been up and down and over and out and I know one thing
Each time I find myself layin‘ flat on my face
I just pick myself up and get back in the race

That’s life (that’s life), that’s life and I can’t deny it
Many times I thought of cuttin‘ out but my heart won’t buy it
But if there’s nothin‘ shakin‘ come this here July
I’m gonna roll myself up in a big ball and die

Also, um endlich auf den Punkt zu kommen:

Geschichten schreiben ist eine Art sich das Vergangene vom Hals zu schaffen

und dieser Aussage schließe ich mich an. Mittlerweile sind es über 200 Artikel/Seiten und 600 Kommentare. Inzwischen gibt es auch einige Stammleser, die über das Blog an meinem Leben Anteil haben und ich denke es ist einfach mal an der Zeit „Danke“ sagen.

Also: Danke an alle, die seit bestehen des Blogs an meinem Leben Teil genommen haben, sei es durch Lesen, Kommentieren oder sonstwas…
Danke an alle. Für’s zuhören und für alles an Feedback. Nicht nur in den Kommentaren, sondern auch über Telefon, ICQ, Mail oder Forum.

Yeah, ich glaub das wollte ich sagen… so ungefähr…

Dann bis morgen, hier im Blog. Irgend eine Geschichte findet sich immer.

5 comments
Leave a comment »

  1. hdl

  2. Ich dich auch Tanky… danke für’n Steakersatz… 😉

  3. … ersatz? Warum weiß ICH davon nix? *confused*

  4. Ich bin still…

  5. Lass uns mal in Ruhe über Steaks reden…

Leave Comment